Tururi virtuale

Ariadna
   Caută:
   

Nr: 171-173
Oktober-Dezember 2018

Harta Centenară pe pânză
A centenary map on canvas
Die Jahrhundert-Landkarte auf Tuch
Centenáriumi térkép vásznon
Arhivă de familie virtuală
Virtual family archives
ein virtuelles Familienarchiv
Virtuális családi archívum
Tabără de reconstituire istorică
Historical reconstruction camp
Historische Nachstellung eines Militärlagers
Történelmet újrateremtő tábor
Un secol de artă braşoveană
A century of art in Brasov
Ein Jahrhundert Kronstädter Kunst
Egy évszázadnyi brassói művészet
Brașovul, Sm@rtCult
Brasov, Sm@rtCult
Kronstadt Sm@rtCult
Brassó, Sm@rtCult
Învăţătorul lui Mihai Eminescu, comemorat la Cuciulata
Mihai Eminescu’s teacher, commemorated at Cuciulata
Mihai Eminescus Lehrer in Cuciulata gewürdigt
Mihai Eminescu tanítójára emlékeztek Kucsuláton
Feldioara - Capsula Timpului
Feldioara – A time capsule
Marienburg – Die Zeitkapsel
Földvár – Időkapszula
Migraţia făgărăşenilor în America
The migration of the inhabitants from Fagaras in America
Die Auswanderung der Fogarascher nach Amerika
Lumea fascinantă a satului
The fascinating world of villages
Das Dorfleben von einst
A falu elbűvölő világa
Ziua Stejarului secular
The age-old oak’s day
Der Tag der Jahrhundert-Eiche
Az évszázados Tölgy napja
Povestea unui steag tricolor 1918
The story of a tricolour flag 1918
Die Geschichte einer rumänischen Flagge von 1918
Egy 1918-as trikolór meséje
Unirea în Țara Buzaielor
Union in ‘Țara Buzaielor’ Region
Die Vereinigung im Buzaielor-Land
Egyesülés Bodzaföldön


Das Dorfleben von einst





     



In der Gemeinde Hărman/Honigberg, Kreis Brașov/Kronstadt, fünfzehn Kilometer von Kronstadt entfernt, kann die ethnographische Sammlung des Honigberger Heimatmuseums besichtigt werden. Dabei bekommt man einen wertvollen Einblick in das Dorfleben von einst. Das Museum befindet sich nur 50 m weit von der Kirchenburg Honigberg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Im Museum finden wir die Ruhe vor. die am von geschnitzten Holzbalken gesäumten Hausflur herrschte. Die Innenräumen des Bauernhauses sprechen in ihrem schlichten Aussehen auch von dem Anstand ihrer Bewohner.

Die ethnographische Sammlung

Adrian Micu, Küster dieses Museums, sagt: „ Diejenigen die unser Museum betreten, erfahren etwas von dem Dorfleben von einst mit den bemalten oder geschnitzten Bauernmöbel. Alles ist für den alltäglichen Gebrauch bestimmt aber ist auch an Brauchtum und Glauben eines Bauers gebunden. Die Festtracht erstrahlt in einem stilistischem und farblichen Reichtum; beeindruckend ist auch die Keramiksammlung, die bemalten Eier oder die siebenbürgischen Hinterglasikonen.“

Die Töpferkunst

In dieser Sammlung entdeckt man besonders schöne Stücke wie zum Beispiel die Krüge für Braut und Bräutigam die nur bei der Hochzeit verwendet wurden. Fein verziert, emailliert, mit Blumenmuster versehen sind die Vasen, Krüge und Töpfe stumme Zeugen unseres kurzen Verbleibs auf dieser Erde. Übrig geblieben ist der Ton als Haut der Erde, vom Feuer gefestigt und von Menschenhand geformt.

Einladung zum Museum

Die Touristen die das Museum besuchen, werden da auch angenehm überrascht weil sie alte Blasinstrumente erklingen hören, von Flöte bis Alpenhorn. Wir erwarten Sie beim Honigberger Heimatmuseum, um Ihnen mit all dem Besonderem des Dorflebens von einst eine Freude zu bereiten!

Ileana Gafton Dragoș






PROMO




Copyright © Fundatia Umana
Created by S.C. Twin SoftWare S.R.L. Braşov