Tururi virtuale

Ariadna
   Caută:
   

Nr: 162-165
Januar-April 2018

Meșteșuguri rurale și urbane în inima Brașovului
Rural and Urban Crafts in the Heart of Brasov
Handwerk aus Land und Stadt im Herzen Kronstadts
Falusi és városi mesterségek Brassó szívében
Pictură naivă din Șcheii Brașovului
Naïve Art in Șcheii Brașovului
Naive Malerei in der Kronstädter Oberen Vorstadt
Naív festészet a brassói Porondról
Păpuși tradiționale românești
Romanian traditional puppets
Traditionelle rumänische Puppen
Hagyományos román babák
Sculptură în lemn
Wood sculpture
Holzskulptur
Fafaragás
Jucării croşetate
Knitted toys
Gehäkelte Spielsachen
Horgolt játékok
Croitorie în lut
Tailoring in Clay
Schneiderei in Ton
Agyagszobrászat
Pictura pe lemn
Painting on wood
Malerei auf Holz
Fafestészet
Ceramica de Horezu
Horezu ceramics
Die Horezu-Keramik
Horezui kerámia
Ouă încondeiate din Țara Bârsei
Easter eggs in Țara Bârsei region
Bemalte Eier aus dem Burzenland
Barcasági írott tojások
Figurine din pănuşi
Maize husk figurines
Maisblattpuppen
Csuhébábuk
Manufactură tradițională în piele
Traditional leather manufacture
Traditionelle Lederhandarbeit
Hagyományos bőrmanufaktúra
Banca de modele tradiționale
Traditional models' bank
Die Datenbank traditioneller Muster
Hagyományos motívumok bankja


Die Datenbank traditioneller Muster


     


Den Volkskünstlern Carmina und Peter Brâncoveanu ist etwas Besonderes gelungen: sie konnten auf Keramik alte Muster von rumänischen Frauenblusen und Nähwerk übertragen. Entstanden ist etwas Einzigartiges denn diese Muster kommen von den Blusen ("ii") auf die Keramik und gelangen von dort wieder aufs Stoff zurück. In 15 Jahren ist es den beiden gelungen rund 6.000 Muster zu sammeln und diese auf Keramik umzusetzen. All dieses wird auch auf Messen und Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt.

Die Rettung der ersten "Ie"-Bluse
Peter Brâncoveanu sagt uns wie er vorgegangen ist: "Begonnen hat es mit der Rettung der Ie unserer Urgroßmutter. Der Zustand der Bluse wurde immer bedenklicher. Ich versuchte die Farbe, das Modell aber auch den Geist dieses Kleidungsstückes zu retten. Es gelang mir vortrefflich und das zeigte ich auch meinen Freunden. Dasselbe wollten auch sie unternehmen um ihre Wurzeln und Volkstrachten nicht zu verlieren. Es war beeindruckend denn ich hatte das Bild mit unseren Alten in ihren Festtrachten beim Kirchgang vor Augen. Sie bezeugten ihre Ehrfurcht vor Gott indem sie sauber, schön und würdevoll gekleidet waren. Die Volkstracht war wie eine Brücke zum Himmel."

Der Weg der Muster
Über ihre bisherige Tätigkeit erzählt die Familie Brâncoveanu folgendes: "Wir sind jetzt bei 6000 Muster angekommen die von alten Blusen und Nähwerk auf Keramik festgehalten wurden. Es geschah auch was Wundervolles: viele Näherinnen wollen an unser Datenbank mit den Muster herankommen um diese Motive wieder zu nähen. Diese Tatsache zeigt, dass wir richtig gehandelt haben und dass sich nun nach 15 Jahren ein Kreis wieder schließt. Alles begann mit der alten geretteten Frauenbluse, mit dem Muster auf die Keramikplatte und von dort zurück auf den Stoff. Das ist phantastisch."

Das Ortstypische
Carmina Brâncoveanu ist jene die das Muster von alten Kleidern oder Tüchern abmalt. Dabei entstehen wahre Kunstwerke. Diese Muster stammen aus mehreren Gebieten des Landes, jedes mit ihren spezifischen Details die zu ihrer Identität beitragen. Zu Beginn wurden diese Malereien auf Papierunterlage festgehalten oder direkt auf Leinwand. Später, nach langer Übungs- und Lernzeit, gelangten diese Muster auf die Keramik.

Kontakt: 0757.109.842 email: petrebranco@yahoo.com, artcarmina@yahoo.com
www.artcarmina.wordpress.com






PROMO




Copyright © Fundatia Umana
Created by S.C. Twin SoftWare S.R.L. Braşov