Tururi virtuale

Ariadna
   Caută:
   

Nr: 154-157
Mai-August 2017

Festivalul Promenadelor Brașovului
Brasov Promenades Festival
Das Festival der Kronstädter Spazierwege
Brassó Promenádjai Fesztivál
Uniunea Junilor, destinație turistică
Juni’s Union, a tourist attraction
Der Obervorstädter Reiterverband als Reiseziel
Junik Egyesülete – turisztikai célpont
Festivalul "Garofița Pietrei Craiului"
'Garofita Pietrei Craiului' Festival
Das Festival "Königsteinnelke"
A Királykői Szegfű Fesztivál
Codlea, agenda de vară
Codlea, summer agenda
Sommer-Termine in Zeiden
Feketehalmi nyár napirendjén
Cetatea Feldioara, pe harta turistică a țării
Feldioara Citadel, on the tourism map of the country
Die Marienburg als touristische Sehenswürdigkeit
Földvár az ország turisztikai térképén
Festivalul Aviatic, la Ghimbav
Air Show in Ghimbav
Flugshow in Weidenbach
Vidombáki Légiparádé
Hălchiu – Sașii se întorc acasă
Halchiu – The Transylvanian Saxons return home
Die Sachsen kommen nach Hause
Höltövény – a szászok hazatérnek
Zilele Hărmanului
Days of Harman
Honigberger Tage
Szászhermányi Napok
Mândra: "Dor de sat"
Mandra: 'Dor de sat'
Mândra: Sehnsucht nach der Heimat
Mundra: "Vágy a falu iránt!"
Festivalul Internațional "Suflet Românesc"
‘Suflet Românesc’ International Festival
Das internationale Festival "Rumänische Seele"
Román Lélek Nemzetközi Fesztivál
Festivalul de Film și Istorii Râșnov
Film and History Festival in Rasnov
Das Rosenauer historische Filmfestival
A Barcarozsnyói Történelmi Filmfesztivál
Festivalul "Rușcuța"
‘Rușcuța’ Festival
Das Festival "Adonisröschen"
A Hérics Fesztivál


Mândra: Sehnsucht nach der Heimat



     

     

In der Gemeinde Mândra, Kreis Kronstadt/Braşov, werden die Bräuche in einer besonderen Art und Weise gefördert: durch gemeinsame Arbeitsabende, wo sich Frauen aus der Nachbarschaft treffen, sich Erinnerungen und Geschichten austauschen die sie von ihren Vorfahren aus dem Dorf und dem gesamten Fogarascher Land überliefert bekamen. In diesem Bericht geht es um eine Geschichte die wir von der Volkskünstlerin Gabriela Bularca erfahren haben. Sie selber weiß von der "Geschichte des Wollfadens" von ihrer Cousine Elena Bularca.

Die Geschichte des Wollfadens
"In einer Nacht ist der Wollfaden im Webschiffchen ausgegangen. Die alte Weberin verließ den Webstuhl, sprach ihr Abendgebet und ging zu Bett. Sie stand nie mehr auf. Ihre Freundinnen trauerten ihr nach bis eine von ihnen plötzlich froh sagte: Hört, Maria ist weg, um den Himmel mit unser Webarbeit zu schmücken. Nach einigen Wochen war es für ein zweite so weit. Ihre Genossinnen weinten an ihrem Bett. Sie aber sagte: Nicht mehr heult! Ich folge Maria um ihr gestickte Handtücher nachzureichen. Veta, wenn du nachkommst, nimm deine Spitze mit. Sonst fressen sie die Motten und niemand interessiert sich für sie. Veta kann unter Tränen noch lächeln: Beeile dich, Schwester, denn sonst ist deine Schwiegertochter schneller und füllt den Himmel mit Ramsch."

Das Himmelsmuseum
Die Geschichte beeindruckt um so mehr, da heute die alten Frauen aus dem Dorf nicht mehr unter uns sind. Geblieben ist aber ihre Liebe für den Wollfaden und die Volkskunst, ihre Arbeit die ihren Fortgang überdauert. Im Himmel gibt es wohl ein Museum wo auch der Wollfaden seinen Ehrenplatz hat. Elena Bularca erzählt weiter: "Nach und nach sind sie alle gegangen. Auf der anderen Welt sorgen sie für wahre Kunst, während wir hier, auf der Erde so etwas immer seltener vorfinden. Die Meisterinnen aus dem Himmel senden uns ab und zu noch ein Muster das uns wie ein Heiligenbild vorkommt."

Das Museum um Tuch und Geschichten
All dieses gibt es in einem Museum um Tuch und Geschichten in der Gemeinde Mândra zu erkunden. Dort versammeln sich am Abend unter freiem Himmel die Frauen. Es gibt auch das eigentliche Museum mit tausenden von Gegenständen aus dem Volkskunsterbe des Fogarascher Landes. Dort sind alte Fotos zu sehen, Möbelstücke von einst aus den Dörfern am Fuße der Fogarascher Berge, rumänische Volkstrachten, Hinterglasikonen die die Zimmer schmückten, und, nicht zuletzt, Haushaltsgegenstände und Werkzeuge.






PROMO




Copyright © Fundatia Umana
Created by S.C. Twin SoftWare S.R.L. Braşov