Tururi virtuale

Ariadna
   Caută:
   

Nr: 150-153
Januar-April 2017

Fluturi și flori pe Muntele Tâmpa
Butterflies and flowers on Tampa Mountain
Die Schmetterlinge und Blumen der Zinne
Pillangók és virágok a Cenken
Biserica "Sf. Nicolae" din Șcheii Brașovului
‘Sf. Nicolae’ Church from Scheii Brasovului quarter
Die "Sf. Nicolae"-Kirche in der Kronstädter Oberen Vorstadt
A porondi Szent Miklós templom
Floriile și Paștile în Transilvania
Palm Sunday and Easter in Transylvania
Palmsonntag und Ostern in Siebenbürgen
Virágvasárnap és húsvét Erdélyben
Paști la Castelul Bran
Easter at the Bran Castle
Ostern in der Törzburg
Húsvét a törcsvári kastélyban
Pe urmele folclorului
On the folklore footsteps
Auf den Spuren der Volkskunst
A folklór nyomában
Portul dăișorean în miniatură
Costumes from Daisoara on a small scale
Die Dăişoara-Tracht in Miniatur
Longodári viselet miniatűrben
Junii Cristianului, ofertă culturală
Juni from Cristian, cultural offer
Junii Cristianului als Kulturangebot
A Junii Cristianului kulturális kínálata
Plugarul, în Țara Făgărașului
‘Plugarul’ (the Ploughman) in Tara Fagarasului region
Der Ackermann im Fogarascher Land
A szántóvető Fogarasföldön
Primăvara, la Feldioara
Spring in Feldioara
Frühjahr in Marienburg
Tavasz Földváron
Ghimbav: Inima cu trei trandafiri
Ghimbav: the three roses heart
Weidenbach: Das Herz mit den drei Rosen
Vidombák: Szív három rózsával
Hărmanul, legendă vie
Harman, a living legend
Honigberg, lebendige Sagen
Szászhermány, élő legendák
Sânpetru și împrejurimile
Sanpetru and its surroundings
Petersberg und seine Umgebung
Szentpéter és környéke


Die "Sf. Nicolae"-Kirche in der Kronstädter Oberen Vorstadt



     

     

Die 1492 errichtete orthodoxe Kirche "Sf. Nicolae" befindet sich in einem alten Stadtteil von Kronstadt/Brașov - die Obere Vorstadt /Șcheii Brașovului - ein Stadtteil in dem seit Jahrhunderten Rumänen lebten. Die rumänische orthodoxe Kirchengemeinde besteht seit 522 Jahren. Für das Jahr 1292 wird belegt, dass an der Stelle wo heute die Kirche steht, ein Holzkreuz aufgestellt wurde. Später wurde das Kreuz mit einer Holzkirche ersetzt, die dem heiligen Nikolaus gewidmet war. Anlässlich von archäologischen Grabungen (1969-1975) wurden Spuren von Grundsteinen entdeckt, die zu drei orthodoxen Kultstätten gehörten.

Kurzer geschichtlicher Überblick
Die Holzkirche war eine besondere Entdeckung. Davon erhalten ist ein Teil des Altars und der Vieleck-Umriss. Im 18. Jahrhundert kam ein Becken für Weihwasser hinzu der zu Epiphanias genutzt wurde. Entdeckt wurden auch die Mauern einer Kirche aus dem 15. Jahrhundert mit einem rechteckigen Kirchenschiff, die auch in alten Urkunden erwähnt wird. Festgestellt wurde ebenfalls die Existenz einer dritten Kirche die bis ins 18. Jahrhundert bestanden hat. Die steinerne Kirche der orthodoxen Rumänen aus Șchei konnte mit Hilfe der rumänischen Fürsten aus der Walachei und der Moldau errichtet werden und ist eine fürstliche Stiftung.

Die ersten Bücher in rumänischer Sprache
Die Kirche war im Laufe der Jahrhunderte eine Sammelstelle für die rumänische Bevölkerung, wie auch für die Pfarrer und Gelehrten jener Zeiten. Diese trugen wesentlich durch Herausgabe der ersten rumänischen Bücher, durch Übersetzungen ins Rumänische dazu bei, dass die literarische rumänische Sprache gefördert wurde. Der erste Jahrbuch-Kalender der rumänischen Literatur ist 1731 dem Lehrer Petcu Soanu von der "Sf. Nicolae"-Kirche zu verdanken. Dank den Geistlichen konnte hier ab dem 14. Jahrhundert die erste rumänische Schule auf dem Gebiet des heutigen Rumänien gegründet werden. 1597 wurde die neue rumänische Schule als Steinbau errichtet.

Volkstraditionen
In diesem Kronstädter Stadtteil sind bis heute alte Volkstraditionen erhalten geblieben. Überlebt hat ein Brauch der nur noch da gepflegt wird: der Aufmarsch der Junii zu Ostern. Begonnen wird damit bereits zu Mariä-Verkündigung, sowie am Palmsonntag bis zu den Osterfeiertagen. Die schöne bunte Volkstracht wird von in- und ausländischen Touristen bewundert. Schöne Junii-Trachten sind auch im Kirchenmuseum ausgestellt, zusammen mit anderen wertvollen Objekten. Das sehenswerte Gemälde sowie die Ikonen der Heiligen sind weitere Attraktionen für die Besucher.






PROMO




Copyright © Fundatia Umana
Created by S.C. Twin SoftWare S.R.L. Braşov