Tururi virtuale

Ariadna
   Caută:
   

Nr: 150-153
Januar-April 2017

Fluturi și flori pe Muntele Tâmpa
Butterflies and flowers on Tampa Mountain
Die Schmetterlinge und Blumen der Zinne
Pillangók és virágok a Cenken
Biserica "Sf. Nicolae" din Șcheii Brașovului
‘Sf. Nicolae’ Church from Scheii Brasovului quarter
Die "Sf. Nicolae"-Kirche in der Kronstädter Oberen Vorstadt
A porondi Szent Miklós templom
Floriile și Paștile în Transilvania
Palm Sunday and Easter in Transylvania
Palmsonntag und Ostern in Siebenbürgen
Virágvasárnap és húsvét Erdélyben
Paști la Castelul Bran
Easter at the Bran Castle
Ostern in der Törzburg
Húsvét a törcsvári kastélyban
Pe urmele folclorului
On the folklore footsteps
Auf den Spuren der Volkskunst
A folklór nyomában
Portul dăișorean în miniatură
Costumes from Daisoara on a small scale
Die Dăişoara-Tracht in Miniatur
Longodári viselet miniatűrben
Junii Cristianului, ofertă culturală
Juni from Cristian, cultural offer
Junii Cristianului als Kulturangebot
A Junii Cristianului kulturális kínálata
Plugarul, în Țara Făgărașului
‘Plugarul’ (the Ploughman) in Tara Fagarasului region
Der Ackermann im Fogarascher Land
A szántóvető Fogarasföldön
Primăvara, la Feldioara
Spring in Feldioara
Frühjahr in Marienburg
Tavasz Földváron
Ghimbav: Inima cu trei trandafiri
Ghimbav: the three roses heart
Weidenbach: Das Herz mit den drei Rosen
Vidombák: Szív három rózsával
Hărmanul, legendă vie
Harman, a living legend
Honigberg, lebendige Sagen
Szászhermány, élő legendák
Sânpetru și împrejurimile
Sanpetru and its surroundings
Petersberg und seine Umgebung
Szentpéter és környéke


Honigberg, lebendige Sagen







     

Honigberg (in sächsischer Mundart Huntschprich, in Rumänisch Hărman, früher Herman, in Ungarisch Szászhermány) ist eine Gemeinde im Kreis Kronstadt/Brașov, Siebenbürgen, Rumänien die aus den Ortschaften Honigberg (Vorort) und Podu Olt besteht. Da sind Sagen aus der Zeit der Riesen/Hünen im Umlauf, in einigen geht es um den Knüppel des Hünenkönigs. Früher, als überall nur Wasser war, soll die Gegend von den Riesen beherrscht gewesen sein. Solche Sagen mit Hünen gibt es im ganzen Burzenland. Viele von ihnen wurden im Rahmen eines EU-Projektes den heutigen Generationen vorgestellt.

Der Knüppel des Hünenkönigs
In der Arbeit "Burzenländer Sagen" das vom Historiker Nicolae Pepene zusammen mit Bogdan Florin Popovici herausgebracht wurde, wird auch die Sage über den Knüppel des Hünenkönigs erwähnt. Es heißt, dass in den uralten Zeiten der Knüppel des Hünenkönigs im Meereswasser verschwunden war. Der König befahl, das Meer trocken zu legen. So kam das Burzenland ans Tageslicht. Dort wo sich das Wasser zurückzog, entstanden die Bergpässe. Die Riesen trockneten ihre Hosen am Berg Leimpesch der zwischen den Gemeinden Honigberg und Petersberg/Sânpetru liegt.

Die Sage über die schlauen Weiber
1612 war ein schweres Jahr für Honigberg, wie auch fürs gesamte Burzenland. Die Bevölkerung musste vieles durchmachen und verteidigte sich gegen die Angreifer mit allem was ihr zur Verfügung stand: Steine, heißes Wasser, Bienenstöcke. In Honigberg verschanzte man sich hinter den Mauern der Kirchenburg und konnte so acht Tage der Belagerung standhalten. Am 10. April 1612, am Palmsonntag, waren alle Vorräte aufgebraucht. Aber die Honigberger Frauen bewiesen viel Mut und griffen zu einer List zurück. Sie bewarfen die Angreifer mit Kuchen und stellten von den Mauern eine an einem Seil hochgezogene lebende Ziege und eine Sau zur Schau. Damit wurden die Angreifer überlistet die nun auf ihre Belagerung verzichteten.

Förderung des Kulturerbes
Der Bürgermeister der Gemeinde Honigberg, Mihai Dișor, sagte: "Die Geschichte der Gemeinde ist sehr spannend. Die Kirchenburg mit ihrer Heimatstube ist ein beredtes Zeugnis davon wie auch die orthodoxe Kirche mit ihren Wandgemälden oder die bis heute erhaltenen Bräuche. Hinzu kommen noch die Orgelbau-Werkstatt und das Folklore-Ensemble der Ortschaft. Wir haben eine vielfältige Kulturagenda. Das Rathaus und der Gemeinderat unterstützen Veranstaltungen die dieses kulturell-historische Erbe fördern. Die Touristen können in Honigberg so manches sehen. Sie sind bei uns selbstverständlich gern gesehen."






PROMO




Copyright © Fundatia Umana
Created by S.C. Twin SoftWare S.R.L. Braşov